HDRi (HDR, DRI): Verständnis, Technik und Anwendung

Ein Bild kann ein HDR (High Dynamic Range Image) Bild genannt werden, sobald es mit mehr als einer Belichtungsstufe aufgenommen wurde.

Wozu das ganze?

Nun, menschliches Auge ist so gebaut, dass wir innerhalb weniger Augenblicke uns in einem dunklen Raum an das „Licht“ dort drin gewöhnen können und Gegenstände erkennen können, ebensoschnell, wie wenn man plötzlich im gleichen Raum eine helle Lichtquelle einschaltet, sehen wir in bruchteilen der Sekunde die gesamte Umgebung. Diese Fähigkeit hat unser Auge nur dank der Iris, die ihre Öffnung je nach Lichtverhältnissen ändert und somit mehr oder weniger Licht durchlässt.

Bei einem Foto, das bereits aufgenommen wurde, sieht man alles abgelichtete mit der Lichtintensität entsprechend der Öffnung der Irisblende des Fotoapparats im Moment der Aufnahme. D.h. nach der Aufnahme die Irisblende zu ändern, um so zum Beispiel besonders dunkle Partien des Bildes zu erkennen, oder in besonders hellen Stellen etwas zu sehen, hat man gar keine Chance!
Mehr lesen