Arbeiten mit Adobe Lightroom

Adobe LightroomAls sehr gutes Werkzeug, um mit einer Menge von Fotos umzugehen, hat sich für mich das neue Produkt von Adobe: Lightroom erwiesen.

Das Produkt wurde in zusammenarbeit mit Photographen entwickelt und dies merkt man auch! In dem gelungenen Testimonials -Video sieht man bereits die Einfachheit und Effizienz des Programms. Dies soll allerdings keine Werbung für Adobe sein, sondern einfach die Erklärung warum ich Lightroom für einfache Verwaltung und Bearbeitung von meinen Fotos gewählt habe und wie ich das nutze.

Für die neugierigen einige Eckdaten: ich Verwalte alle Fotos, die ich seit mitte letzten Jahres gemacht habe, mit Lightroom. Das sind mittlerweile ca. 10.000 Fotos. Da ich in RAW Fotografiere benötigen die Fotos viel Speicher auf der Festplatte, sodass ich noch nicht dazu gekommen bin ältere Aufnahmen mit in die Datenbank von Lightroom zu importieren. Doch bereits die vorhandene Menge an Daten zeigt mir, dass Lightroom ein sehr mächtiges Tool ist. Arbeitet man bereits beim Importieren und bei der ersten Durchsicht mit Keywords, ist das Wiederfinden eines bestimmten Fotos später eine Frage von Sekunden. Viele berichten von einer besseren Performance auf den MACs. Ich nutze Lightroom auf dem PC, der bereits ca. 2 Jahre alt ist (AMD 64 3000+, 2,5 Gig RAM) und bin mit der Performance recht zufrieden. An bestimmten Stellen, wenn man mit RAW Aufnahmen arbeitet wäre mehr Performance wünschenswert, aber da ich weiss, dass ein RAW-Foto bis zu 15 MByte groß sein kann, drücke ich gern ein Auge zu. Ggf. wird ein neuer Prozessor später und ein schnelleres RAID Laufwerk das Problem lösen.

Es gibt 5 Arbeitsbereiche in Lightroom:

    1. Library: hier importiert und verwaltet man die Fotos, vergibt Keywords und Bewertungen, sucht nach Fotos und Exportiert ausgewählte auf verschiedene Art und Weisen
    2. Develop: hier können pro Foto viele Einstellungen vorgenommen werden. Von Weissabgleich bis hin zu Farbkorrektur.
    3. Slideshow: Eine sehr einfache Art die Fotos auf einem Monitor oder über einen Beamer zu präsentieren.
    4. Print: Die in der Library ausgewählten Bilder können hier auf verschiedene Art und Weisen weiter an den Drucker übergeben werden.
    5. Web: Eine sehr schnelle und einfache Art seine Bilder im Netz zu präsentieren. Einfaches aber schönes und verständliches Design der Fotogalerien mit sofortiger Vorschau. Möglichkeit die Galerie zu erzeugen und über die Eingabe von FTP Daten direkt an seinen eigenen Webspace zu übertragen… Alles da!

Die Bedienung des Programms ist allgemein sehr intuitiv und das Design sehr ansprechend. Wie man genau mit dem Programm arbeitet haben bereits viele beschrieben und hier unter „Using Lightroom“gibt es auch schöne Video-Tutorials, die ich sehr empfehlen kann.

Fazit: Für 299$ bzw. rund 200 € ein wahres Schnäppchen!

Ein Gedanke zu „Arbeiten mit Adobe Lightroom

  • 2007.06.28 um 01:42
    Permalink

    thx 4 the nice link..greetz, jc

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.